Neumühlenschule Borken, Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung
Mozartstr. 27, 46325 Borken,  Tel.: 02861-9432-0, Fax: 02861-9432-13
 Email: neumuehlen@versanet.de
Schulleiterin: Silke Nürnberg, Sekretariat: Andrea Bitters

Räumliche Ausstattung

Das Schulgebäude wurde 1978 für 80 Schüler ebenerdig gebaut. Es wurden 8 Klassen­räume mit angrenzendem Gruppenraum, 2 Sanitärbereiche und 4 Ruheräume eingerich­tet. Letztere wurden bald in einen Therapie-, Textil- und Differenzierungsraum umgewan­delt sowie zum Unterbringen der dritten Gruppe des angrenzenden Heilpädagogischen Kindergartens genutzt. Die Klassenräume sind für eine Schülerschaft ohne Rollstuhlfahrer konzipiert.

Bereits Ende der 90er Jahre führte die auf 108 angestiegene Schülerzahl, insbesondere aber die hohe Zahl von 16 Kindern, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, zu massiven Raumproblemen. Die Rollstuhlschüler benötigen nicht nur mehr Platz für die Rollstühle und die notwendige Rangierfläche. Es muss zudem noch eine Möglichkeit gegeben sein, die Schüler außerhalb des Rollstuhls in geeigneter Weise zu lagern, da sie nicht den gan­zen Tag im Rollstuhl sitzen können. Auch die Sanitärbereiche waren für die Versorgung der Rollstuhlkinder nicht geeignet. Daher mussten Umbaumaßnahmen erfolgen, die die Sanitärbereiche den alltäglichen Erfordernissen in der Versorgung Schwerstbehinderter anpassten sowie einen zusätzlichen Klassenraum in der ehemaligen Fahrradgarage schufen. Dafür musste auf den Lehrmittel-, Material- und Textilraum verzichtet und be­helfsmäßige Lösungen z. T. im Lehrerzimmer gefunden werden. Der Fahrradraum wurde ausgelagert.

Auf Grund weiter steigender Schülerzahlen fasste der Schulausschuss des Kreises Bor­ken im Dezember 2003 den Bau- und Finanzierungsbeschluss über die Erweiterung der Neumühlenschule und des angrenzenden Heilpädagogischen Kindergartens mit einem Gesamtkostenvolumen von 2,5 Millionen Euro. Der Beschluss wurde vom Kreistag bestä­tigt, mit dem Bau im Oktober 2004 begonnen. Die Fertigstellung erfolgte 2007. 

Der freistehende Erweiterungsbau schafft 4 zusätzliche Klassenräume mit einer Größe, die für Förderschulen mit dem Schwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung vor­gesehen sind. Alle Klassen haben angrenzende Gruppenräume. Der Pflegeintensivraum ist groß, funktionsgerecht und mit einem Deckenlifter ausgestattet. An Fachräumen kom­men ein Musik- und ein Computerraum hinzu. Außerdem gibt es einen Raum zum Aufbe­wahren von Lehr- und Hilfsmitteln.

Die zeitgleiche Erweiterung des Heilpädagogischen Kindergartens führt dazu, dass 4 Räume, die dieser derzeit im Hauptgebäude der Schule belegt, wieder für eine schulische Nutzung zur Verfügung stehen. 

An Fachräumen hat die Neumühlenschule im Hauptgebäude je einen Werkraum für Ton, Metall und Holz und eine Lehrküche. Die Werkräume Holz und Metall kürzlich großzügig erweitert worden.

Im benachbarten Haus der Lebenshilfe steht der Schule eine Übungswohnung zur Verfügung.

In den zentralen Anlagen können eine Gymnastikhalle, eine Turnhalle und ein Lehr­schwimmbecken mitbenutzt werden. Der Schulträger finanziert außerdem die Nutzung des Borkener Freizeitbades Aquarius und der Kleinschwimmhalle in Weseke.

Ende 2011 wurde die neue große Mensa eingeweiht, die ca. 180 Personen Platz bietet. Sie ist mit einer großen Bühne ausgestattet und bietet so die Möglichkeit, auch als Veranstaltungsraum genutzt zu werden. Zudem ist im Mensaneubau ein großer Musikraum zu finden.

Das Außengelände der Schule ist mit verschiedenen Spiel- und Freizeitgeräten sowie einer Kettcarbahn ausgestattet. Ein benachbarter Bolzplatz und der Sportplatz der Real­schule können ebenfalls aufgesucht werden.

Drucken E-Mail